von Oliver Wagner am 3. März 2014

Wenn man denkt, dass ein gutes Plating, also die Gestaltung der Produkte auf dem Teller, eher Zufall ist, oder einfach Geschick oder Talent, irrt man gewaltig. So der Tenor einer spannenden Gesprächsrunde, die wir während des Foodblogger Camps führten.

Natürlich hilft Geschick und Talent, wie in allen Belangen des Lebens auch. Erfahrung ist ebenfalls nützlich, sowie ein Gespür für Harmonie, Farben und Formen. Ein offenes Auge für den nicht enden wollenden Strom von Bildern in aktuellen Kochbüchern und im Netz ist ebenfalls von Vorteil (Gute Anlaufstellen sind beispielsweise diverse thematische Boards bei Pinterest).

plating-pinterest

Mitunter spielen auch Trends und aktuelle Themen eine Rolle. Schönes und ausgefallenes, am besten individuelles Geschirr, wie beispielsweise beim Onlineshop Urbanara erhältlich, kann dabei sowohl Inspiration als auch der Motor für neue kreative Ideen sein.

Neben all dem ist Plating vor allem aber eins: Arbeit. Experimentieren, Kreativität, Planen und die handwerkliche Gabe, das konzipierte auch exakt so umsetzen zu können.

Zufällig stieß ich quasi in Vertiefung dieser Gedanken auf eine aktuelle Ausstellung im Drawing Center in New York, deren Inhalt ausschließlich die Skizzen von Ferran Adrià sind. Skizzen, die sich ausschließlich mit eben diesem Thema befassen, dem Plating.

The exhibition emphasizes the role of drawing in Adrià’s quest to understand creativity. His complex body of work positions the medium as both a philosophical tool—used to organize and convey knowledge, meaning, and signification-—as well as a physical object—used to synthesize over twenty years of innovation in the kitchen. (…) Hundreds of notebooks have been filled with concepts, ideas, collaged photographs, and loose sketches for new dishes for elBulli. More straightforward creative methods in the form of lists, tables of ingredients, and cooking methods have also been used to synthesize ingredients and conceptualize new ways of cooking. The use of drawing to articulate cuisine as both a product and a concept is indicative of a creative model that is always in flux.

Skizzen von Ferran Adrià | The Drawing Center

Skizzen von Ferran Adrià | The Drawing Center

Skizzen von Ferran Adrià | The Drawing Center

Skizzen von Ferran Adrià | The Drawing Center

Keine weiteren Beiträge