von Oliver Wagner am 28. November 2012

Das ärgerliche an der kurzen Strecke die zwischen Hamburg und Sylt liegt ist, das man sie viel zu selten fährt. Ich zumindest. Dabei ist es immer wieder schön auf der Insel, fast egal ob im Frühjahr, bei Sonnenschein oder auch im Winter, der sich am letzten Wochenende aber noch fast wie Herbst anfühlte. Selbst für eine Nacht lohnt sich der Ausflug, insbesondere, wenn man vom Hotel so positiv überrascht wird, wie wir vom Hotel Strand am Königshafen in List.

Den ein oder anderen Bericht hatten wir im Vorfeld gelesen, allerdings scheinbar nur oberflächlich, denn beim Betreten des seinem Namen gerecht werdenden und unmittelbar am Lister Strand platzierten, modernen Neubaus stellte sich ein unerwartetes Déjà-vu ein. Farben, Dekoelemente, Stoffe, Lampen – der ganz Stil schien uns überraschend vertraut. Erst später erfuhren wir die genauen Zusammenhänge: Ines Müller, die Innenarchitektin und Inhaberin der von uns sehr geschätzten (und zuletzt im Sommer 2011 für 10 Tage bewohnten) Alten Strandvogtei zeichnet auch für das Styling im Strand verantwortlich. Gemeinsam mit Hotelchefin Stephanie Gebhardt ist so ein wirklich traumhaft gelegenes Hideaway mit viel Liebe zu aufwendigen Details und ungewöhnlichen Raumkonzepten entstanden.

Zwei gemütliche Sessel vor den bodentiefen Panoramafenstern in unserem Zimmer mit mit Meerblick laden zum Verweilen und Entspannen ein, im Keller bieten Pool, Sauna und Dampfbad weitere Horte der Ruhe und Entspannung. Angenehm großzügig sind die Frückstückszeiten, bis 11:30 bleibt das opulente und ausgesprochen leckere Buffet geöffnet. Direkt vor dem Haus kann der Strand bewandert oder aber ein leckerer Snack bei Gosch eingenommen werden. Ebenfalls in Laufdistanz befindet sich das A-Rosa Ressort mit seinen drei Restaurants (von deren Besuch wir allerdings eher abraten würden – aber das ist eine ganz andere Geschichte).

Das Strand am Königshafen werden wir sicher wieder besuchen. Gemeinsam mit der Alten Strandvogtei und dem Fährhaus in Munkmarsch zählt es künftig zu unseren Favoriten für einen Ausflug auf die Insel.

Keine weiteren Beiträge