von Oliver Wagner am 10. Dezember 2015

Jedes Jahr in der späten Vorweihnachtszeit beginnt in vielen Haushalten eine lieb gewonnene Tradition: Die panische Suche nach den passenden Geschenken für die Liebsten.

Und da heute beinahe jeder einen Foodie im Haushalt hat – fällt die Wahl dabei hoffentlich auf ein Kochbuch. Idealerweise auf ein gutes noch dazu. Die letzten Monate des Jahres sind geradezu prädestiniert für spannende kulinarische Bücher. Insgesamt zeigt 2015 erneut einen eindeutigen Trend zu fleischfreien und vegetarischen Kochbüchern. Und, das freut dann auch die Carnivoren, daneben aber auch ausgewählte Bücher für den sinnvollen, nachhaltigen und kompromisslosen Umgang mit ausgefallenen Fleischprodukten.

Die folgende Liste einiger meiner aktuellen Favoriten soll helfen, die richtige Wahl zu treffen, damit es keine Enttäuschungen unter dem Tannenbaum gibt.

nordic-cookbook

The Nordic Cookbook

Magnus Nilsson

Sprache: Englisch
608 Seiten, Phaidon
Erschienen am 26. Oktober 2015
Preis: € 30.95

Bei Amazon bestellen

Auf den ersten Blick ist The Nordic Cookbook ein etwas sperriges Werk. Nicht nur aufgrund seiner schieren Masse – 600 Seiten zollen ihren Tribut. Es sind auch die fehlenden Bilder, die den Zugang auf den ersten Blick etwas ungewohnt machen. Aber im Prinzip entfaltet es genau dadurch seine Faszination. Nichts weniger als eine beinahe vollständige Sammlung skandinavischer Rezepte hat Magnus Nilsson (aus dem Fäviken) akribisch zusammen getragen. Darunter viele alte und traditionelle Rezepte und Zubereitungsmethoden, die zum Teil kurz davor stehen, in Vergessenheit zu geraten. Das Werk umfasst rund 700 Rezepte aus Dänemark, den Faroe Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen und Schweden. Großartig zum Schmökern, Stöbern – und gegen das Vergessen.

kuechenbibel

Die Küchenbibel. Die Enzyklopädie der Kulinaristik

SZ Gourmet Edition, Herausgegeben von Ralf Frenzel

1248 Seiten, Tre Torri Verlag
Erschienen am 22. September 2015
Preis: € 65.00

Bei Amazon bestellen

Darf es noch etwas mehr sein? Geballtes kulinarisches Wissen auf über 1.200 Seiten findet sich in der neuen Auflag der Küchenbibel. Und den Namen trägt dieses Buch zu recht. Mit ihren rund 15.000 Stichwörtern ist der Klassiker von Gastronom Hans-Joachim Rose eigentlich aus keiner ambitionierten Küche wegzudenken. Als Nachschlagewerk beantwortet sie sämtliche Fragen rund um Küche und Kulinaristik prägnant, umfassend und unterhaltsam. Neben Erläuterungen und praktischen Informationen aus den Bereichen Essen & Trinken finden sich auch Basis- und Spezialitätenrezepte sowie eine riesige Menge an Kochanleitungen.

heute-koch-ich

Heute koch ich, morgen brat ich

Märchenhafte Rezepte von Stevan Paul

208 Seiten, Hölker Verlag
Erschienen am 1. August 2015
Preis: € 29.95

Bei Amazon bestellen

Stevan Paul hat unlängst wieder zugeschlagen. Literarisch-kulinarisch, versteht sich. Und das mit einem Buch randvoll mit Kindheitserinnerungen, Poesie, Fantasie und Genuss. Inspiriert von den Gebrüdern Grimm finden sich in diesem von Daniela Haug außergewöhnlich hübsch bebilderten Werk sechzig märchenhafte Rezepte wie Brathähnchen mit Waldpilzen, Räubereintopf oder Rosenlikör.

Ganz ehrlich: Das perfekte Buch zur Weihnachtszeit.

51r1BIkHATL._SX398_BO1,204,203,200_

Hauptsache Gemüse

Jean-François Mallet

278 Seiten, Matthaes
Erschienen am 7. September 2015
Preis: € 39.90

Bei Amazon bestellen

In diesem Buch steht das Gemüse im Mittelpunkt und wird nicht nur zur dekorative Beilage von Fleisch oder Fisch degradiert. Es liest sich wunderbar undogmatisch und Mallet erlaubt sich hin und wieder durchaus die Verwendung von Fleisch und Fisch – dort wo die Kombination einfach Sinn macht. Dabei rückt er die Jahreszeiten und den natürlichen Rhythmus der Früchte ins Zentrum, sodass sich ihr Geschmackspotential voll entfalten kann. In diesem Buch finden sich viele Gemüsesorten und Geschichten über die Menschen, die sie mit Leidenschaft anbauen und ihr Wissen und Know-How sowie die Lieblingsrezepte mit dem geneigten Leser teilen. 80 wunderbare Rezepte die nicht nur Vegetarier zum umgehenden Nachkochen animieren.

tuerkei-vegetartisch

Türkei vegetarisch

Orhan Tançgil & Katharina Seiser

272 Seiten, Brandstätter Verlag
Erschienen am 31. August 2015
Preis: € 34.90

Bei Amazon bestellen

Eine weiteres Werk aus einer Reihe, die wirklich in keinem Bücherregal fehlen sollte. Wie schon bei den Vorgängerbänden zu Österreich, Deutschland und Italien Vegetarisch sind die Rezepte auch hier wieder nach den fünf Jahreszeiten sortiert. Die traditionelle türkische Küche kennt eine Vielzahl köstlicher vegetarischer und veganer Speisen. Durch den Einfluss der unterschiedlichen Völker des Osmanischen Reiches entwickelte sich eine sehr breit aufgestellte Rezepte-Vielfalt, angefangen von klassischen Meze über Olivenöl-Gerichte bis hin zu Bulgur-Klößen und Süßspeisen. Orkide und Orhan Tançgil von KochDichTürkisch führen durch die klassischen Rubriken Suppen, Meze, Gerichte in Olivenöl, Dolma & Sarma, Teigwaren & Pilaw sowie Süßes.

Gemuse2

Gemüse²

Rezepte aus dem Essigbrätlein
Andree Köthe & Yves Ollech

224 Seiten, Tre Torri Verlag
Erschienen am 24. Juli 2015
Preis: € 49.90

Bei Amazon bestellen

Das Essigbrätlein steht schon lange und ganz weit oben auf meiner prseönlichen Wunschliste. Mit dem zweiten Buch von Andree Köthe (Gault-Millau-Koch des Jahres 2012) und Yves Ollech kann man sich so aber immerhin 50 kreative Gerichte rund um Gemüse & Co ins Haus holen. Jedes Gemüse wird detailliert beschrieben und in durchaus anspruchsvollen und mitunter komplexen Rezepten präsentiert. Das Motto lautet: Nur was in der Region wächst, kann in optimaler Qualität in den Kochtopf wandern. So werden frische, saisonale und regionale Lebensmittel kombiniert, die sowohl geist- als auch genussreiche Eindrücke hinterlassen. Die großartigen Fotografien machen Lust auf eben diese Gericht – und zumindest in meinem Fall – auch auf einen Besuch in der Wirkungsstätte in Nürnberg.

Rohstoff

Rohstoff

Heiko Antoniewicz & Adrien Hurnungee

300 Seiten,Matthaes Verlag
Erschienen am 26. März 2015
Preis: € 69.90

Bei Amazon bestellen

Heiko Antoniewicz ist ohne Frage einer der innovativsten und umtriebigsten Köche des Landes. Und immer wieder in der Lage mit Bücher mit ganz neuen Konzepten zu entwickeln. In diesem aktuellen Titel widmet er sich in Zusammenarbeit mit Adrien Hurnungee,  dem Produkt – sprich dem Rohstoff. Der Untertitel verrät, dass es insbesondere um unbekannte, saisonale und gesammelte Zutaten geht. Unbekanntes wie Chayote, Japanischer Knöterich oder Bo Chau, Saisonales und Gesammeltes wie Speierling, Distelstangen, Pimpernelle und Goldnessel – um nur einige der knapp 200 Zutaten zu nennen. Die Rezepte sind, wie beiAntoniewicz nicht anders zu erwarten, modern, kreativ, ungewöhnlich und absolut sternereif. Ein ideales für ambitionierte Hobby- und Profiköche.

mexico

Mexico from the Inside Out

Enrique Olvera

Sprache: Englisch
280 Seiten, Phaidon
Erschienen am 19. Oktober 2015
Preis: € 38.95

Bei Amazon bestellen

Das Pujol in New York, die Wirkungsstätte von Enrique Olvera,   zählt (lt. Pellegrino-Liste) derzeit zu den 50 besten Restaurants der Welt. Es zeichnet sich vor allem durch eine moderne und zeitgenössische Interpretation der authentischen mexikanischen Küche aus.

Und in eben diese Rezepte kann man in dem neuen Buch Einblick nehmen. Dabei reicht das Spektrum von Highend Gerichten aus den Menüs des Restaurants über ganz einfache, typische Gerichte wie sie in mexikanischen Familien regelmässig zubereitet werden.

Durch viele stimmungsvolle Fotografien und Berichte um und aus Mexico, sowie die sensationelle und extrem aufwändige Ausstattung steckt extrem viel Atmosphäre (und Fernweh) zwischen den beiden leinengebundenen Deckeln dieses Buches.

herz-niere

Herz & Niere

Unser Kochbuch. Von Christoph Hauser Michael Köhle

240 Seiten, Tre Torri Verlag
Erschienen am 20. November2015
Preis: € 49.90

Bei Amazon bestellen

Nose to Tail ist nach wie vor der einzig sinnvolle Ansatz, wenn es um den nachhaltigen und bewussten Umgang mit Fleisch geht. „Respekt vor dem Lebensmittel“ – ist entsprechend auch das Credo des Berliner Restaurants „Herz & Niere“. Die ganzheitliche Verarbeitung des Tieres, Produkte aus der Region und Eigenproduktionen wie Butter, Käse und Brot sind Christoph Hauser und Michael Köhle ein echtes Anliegen. Und das erkennt man auch in ihrem Buch mit vielen Hintergründe und einer Vielzahl von Rezepten – zahlreiche davon kommen übrigens auch ganz ohne Fleisch aus.

krautkopf

Krautkopf: Vegetarisch kochen und genießen

Yannic Schon & Susann Probst

240 Seiten, Hölker Verlag
Erschienen am 1. Juli 2015
Preis: € 29.95

Bei Amazon bestellen

Das Blog von Yannic & Susann gehört sicherlich zu den schönsten und ansprechendsten im deutschen Sprachraum. Wie toll, dass rund um die vegan/vegetarische Welt der beiden nun auch ein ebenso schönes Buch entstanden ist: Saisonale und ursprüngliche Produkte, Einflüsse aus aller Welt, oft vegan, nicht selten glutenfrei, gesund, ausgewogen und vollwertig – die einzigartige Küche von Krautkopf lässt sich nicht mit einem Wort erklären, denn sie ist vor allem eines: erfrischend anders.

Keine weiteren Beiträge