Sepia: Martin Benn
75%Gesamtpunktzahl
Inhalt82%
Konzept70%
Design85%
Fotos81%
Praktikabilität56%
Leser Bewertung 2 Stimmen
51%

In den letzten Jahren erlebt die kulinarische Szene in Australien einen Höhenflug. Nicht überall, aber insbesondere in Sydney und Melbourne gibt es fabelhafte neue Restaurants mit modernen Konzepten. Das Quay von Peter Gilmore und das Attica unter Regie von Ben Shewry haben nicht zuletzt Dank der tollen Bücher die sie in den letzten Jahren veröffentlich haben weltweit viel Aufmerksamkeit erhalten.

Nur logisch, dass auch Martin Benn, der gemeinsam mit Vicki Wild das Sepia in Sydney führt, nun ebenfalls ein Kochbuch veröffentlicht hat. Sepia, also der Tintenfisch, ist nicht nur Namensgeber des Restaurants, sondern zieht sich auch kulinarisch durch viele der Menüs von Benn. Vier dieser Menüs mit jeweils bis zu 15 Gängen, haben Einzug in das neue Buch gefunden.

Über die insgesamt rund 60 Rezepte zeigt sich das kulinarische Konzept des Sepia, besonders die starken Einflüsse der japanischen Küche. Diese Einflüsse spiegeln sich nicht nur in den Produkten, vor allem aber im Geschmack und der Texture der Gerichte wieder. Dabei verfolgt auch dieses Buch, ähnlich der aktuellen Werke von Shewry und Gilmore, die Narrative rund um das Restaurant. Es nimmt den Leser mit auf die Reise, die Benn letztlich 2009 zur Gründung des Sepia geführt hat. Ohne dabei zu sehr in überbordende Darstellung des Autors auszuufern. Vielmehr sind die umgebenden Geschichten Herleitungen zu den Gerichten und den Inspirationen und Ideen, die dahinter stecken.

Da viele der Rezepte eher komplex sind, macht aber genau dieser Hintergrund und Kontext viel der Qualität des Buches aus. Zudem ist Sepia auch optisch und haptisch aussergewöhnlich gut gelungen. Dazu tragen die Fotografien von Gary Heery und Jennifer Soo genauso bei, wie das großartige Layout und die extrem hochwertige Ausstattung.

What makes our personal story is created by much more than our hunger and will. What inspires us, what drives us … helps define the footprint we leave behind.



Martin Benn: Sepia
256 Seiten, Verlag: Murdoch Books
Englisch
Erschienen am 06.November 2014
Preis: € 42,00



 

Ähnliche Bücher



Ben Shewry: Origin – Das Kochbuch
290 Seiten
Verlag: Matthaes
Erschienen am 11. März 2013
Preis: € 59,95




Peter Gilmore: QUAY -nature based cuisine
288 Seiten
Verlag: Matthaes
Erschienen am 26. Juni 2012
Preis: € 69,90




Peter Gilmore: Organum
288 Seiten
English
Verlag: Murdoch Books
Erschienen am 4.Dezember 2014
Preis: € 50,-


Keine weiteren Beiträge