von Oliver Wagner am 14. Januar 2015

In der kalten Jahreszeit träum man gerne von Sonne, von Meer und natürlich am liebsten von Frühlingstagen an der Mittelmeerküste. Mit dieser kleinen Anregung könnt Ihr Euch im Handumdrehen etwas Frühling auf den Esstisch zaubern.

Wie bei so vielen kleinen schnellen Rezepten steht hier gar nicht der unkomplizierte Akt der Zubereitung im Vordergrund, sondern die Kombination einer Handvoll wirklich guter Produkte.

Getrocknete Tomaten, frischer Rucola, Kapern und exzellentes Olivenöl sowie ein guter Schafskäse. Mehr braucht es nicht. Vielleicht noch einen Hauch Zitrone – und natürlich fabelhafte Pasta. Für dieses Gericht würde ich unbedingt zu der Pasta Extra Fine mit Zitrone (und ohne Ei) von Ppura raten, falls ihr derer habhaft werden könnt.

Pasta

Am besten serviert in einer großen Schüssel für den ganzen Tisch

Und in unserem Fall ergänzt um eine Flasche Sauvignon Blanc von Cloudy Bay, der mit seiner frischen Säure und einer, für neuseeländische Sauvignons eher zurückhaltenden Frucht, ein wunderbarer Begleiter ist.

Cloudy-Bay

2014er Sauvignon Blanc von Cloudy Bay

Schnelle Küche

Zutaten und Zubreitung:

  • Getrocknete Tomaten
  • Rucola
  • Kapern
  • Zesten von der Bio-Zitrone
  • hervorragendes Olivenöl
  • Schafskäse (am besten in Kräutern mariniert)
  • Pasta (idealerweise Pasta Fine mit Zitrone)

Die Tomaten, Kapern und Rucla in kleine Stücke schneiden. Schafskäse in kleine Würfel bröckeln. Alles zusammen mit den Zitronenzesten und reichlich (!) Olivenöl in einer Schüssel vermengen. Die Pasta nach Anleitung kochen (bei der Pasta Fine reichen nach meiner Erfahrung 90 Sekunden).

Vermischen. Servieren. Lecker.

Keine weiteren Beiträge