von Oliver Wagner am 20. September 2013

Deutschland vegetarisch, Stevan Paul
71%Gesamtpunktzahl
Inhalt77%
Konzept80%
Design60%
Fotos69%
Praktikabilität69%
Leser Bewertung 0 Stimmen
0%

Man spricht oft von früher, wenn man sich an die traditionelle Küche der Großmütter erinnert. Während meiner Kindheit in den späten 70er und frühen 80er Jahren, wurde ich mittags häufig von meiner Oma bekocht. Vielleicht aus Tradition, vermutlich aber auch auf den katholischen Prinzipien fußend (erwähnte ich schon mal, dass ich aus Paderborn stamme?), gab es ein ziemlich verbindliches Gesetz: Freitags wurde bei meiner Oma immer ohne Fleisch gekocht. Das passierte an anderen Tagen natürlich auch, aber für Freitags war es eine feste Regel. So gab es oft leckere Mehlspeisen, manchmal Pickert, dann Pfannkuchen mit Obst und wenn ich besonders viel Glück hatte Reibekuchen mit Apfelmus (natürlich aus dem eigenen Garten) und dazu noch etwas Milchreis mit Zucker und Zimt.

Und diese traditionelle, fleischlose Küche gibt es in vielen Regionen. Stevan Paul hat diese Schätze ausgegraben und in seinem neuen Buch Deutschland vegetarisch gemeinsam mit Herausgeberin Katharina Seiser zusammen gestellt. Eine Heimatküche, die ohne Fisch und Fleisch begeistert, heißt es dann auch zurecht auf dem Klappentext. Eine vegetarische Küche ohne Tofu, manchmal deftig, manchmal süß – und teilweise mit leichten Abwandlungen der traditionellen Rezepte.

Von dieser Tatsache konnten wir uns vor wenigen Tage selbst überzeugen, als wir die Gelegenheit hatten, Stevan bei der Zubereitung einiger Rezepte über die Schulter zu schauen. Im Rahmen der Buchvorstellung gibt es in diesen Wochen eine Genussmenü-Tour (demnächst auch noch in Köln, München, Frankfurt und Berlin) bei der sich die Chance bietet, einige der Rezepte direkt aus den Händen des Autors probieren zu können: Gratiniertes Ziegenkäsebrot mit Birnen-Selleriesalat, Kürbiscremesuppe, Laubfrösche mit Mangold an Spinat in Meerettichsauce und Zwetschgenknödel.

1238320_10151927122678086_1223292572_n

Es war nicht nur sehr lecker, es war vor allem ein rundum schöner Abend im Koch Kontor, begleitet von passend auf das Menü abgestimmten Weinen, ausgewählt von Elke Berner vom Hamburger Vineyard.

IMG_6919

Deutschland vegetarisch ist ein schönes Buch geworden, ein Rückblick in die traditionelle deutsche Küche, aber auch eine unkomplizierte Inspirationsquelle für spontane, fleischlose Exkursionen.

IMG_6928

Gemeinsam mit Herausgeberin Katharina Seiser konnte ich auch noch einen Blick in das vor einem Jahr erschienene Schwester-Werk Österreich vegetarisch werfen, das übrigens mittlerweile schon in der dritten Auflage erschienen ist. Natürlich bilden die süßen Haupt- und Mehlspeisen einen großen Schwerpunkt in dem gemeinsam mit Meinrad Neunkirchner verfassten Buch.

Da es inhaltlich keine Überschneidungen gibt, macht es sicher Sinn, beide Werke anzuschaffen – zumindest werde ich das natürlich so handhaben…



Deutschland vegetarisch
Katharina Seiser und Stevan Paul
272 Seiten
Verlag: Brandstätter
Erschienen am 13. September 2013
Preis: € 34,90




Österreich vegetarisch
Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner
272 Seiten
Verlag: Brandstätter
Erschienen am 21. September 2012
Preis: € 34,90


Keine weiteren Beiträge