>
von Oliver Wagner am 20. Dezember 2020

Es ist eine Geschichte, die ihren Anfang in Frankfurt nahm, über verschiedene Stationen in China verlief und letztlich zu einem neuen Online Shop für Imperial Caviar in Berlin führte.

Vor allem trug diese Geschichte aber maßgeblich dazu bei, dass ich ein ganz besonderes Produkt sehr intensiv kennen lernen konnte. Und nicht nur das Produkt und dessen Entstehung, sondern auch die Menschen, die dahinter stehen, ihre Motive, Philosophie und Handlungsweise – und letztlich auch den exklusiven Markt, in dem dieses Produkt gehandelt wird.

Doch zurück zum Beginn unserer Geschichte: Ich treffe Ramin Korouji, den Juniorchef von Imperial Caviar und Manuel Niazi, Mitarbeiter und ausgewiesener Kaviarexperte, im März 2019 am Frankfurter Flughafen. Gemeinsam treten wir die Reise nach Shanghai an. Von dort geht es im Hochgeschwindigkeitszug weiter in die Provinz Zhejiang. Hier am Qiandaohu Lake ist die Produktionsstätte von Kaluga Queen, dem mittlerweile größten Produzenten von Zuchtkaviar, mit einem weltweiten Marktanteil von über 30 Prozent. Und genau hier wird auch der Kaviar für Imperial Caviar produziert.  Alireza Korouji , Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, unterstützt die chinesichen Produzenten bereits seit 2006 mit viel Wissen, Erfahrung und seinem weltweisen Netzwerk. Bis zu zwölf mal pro Jahr entsendet Korouji zudem Kaviarmeister aus dem Iran an den Qiandaohu Lake. Und auch während unserer Reise sind die beiden Meister Abbas Azari und  Sohrabnezhad Mehdi vor Ort und erklären ihren Auswahlprozess und die gesamte Kette der Verarbeitung sehr detailliert. Später stößt auch noch Christian Singer, die rechte Hand von Tim Raue, zu unserer kleinen Reise- und Verkostungsgruppe.

Meinen vollständigen Bericht zu dieser Reise und den gesammelten Erkentnissen vor Ort ist in der Reihe Passionierte Produzenten bei den Kollegen Sternefresser.de erschienen.

Impressionen meiner Chinareise mit Imperial Caviar

Ein neuer Onlineshop für Imperial Caviar

Es folgten viele weitere Treffen und Gespräche, und nach Monaten der engen Zusammenarbeit passend zum Vorweihnachtsgeschäft im Dezember, dann der neue Onlineshop, den ich für Imperial Caviar konzipieren und umsetzen durfte. Dabei stehen natürlich die vier wichtigsten Kaviarsorten im Vordergrund: Imperial Auslese, Fine Beluga, Imperial Baerii und die Ossetra Selection. Daneben gibt es aber auch Probiersets mit drei oder vier Kaviarsorten, ideal um den oder die eigenen Favoriten zunächst zu entdecken.

Wir haben uns aber auch mit den häufigsten Fragen befasst, die potenzielle Kunden rund um Kaviar haben: Kaviar Wissen. Ein interaktiver Kaviar Berater hilft zudem dabei, den idealen Kaviar für den gewünschten Einsatz zu ermitteln und auch gleich die richtige Dosengröße zu finden.

Einfache und großartige Rezepte für Kaviar

Kaviar lässt sich wunderbar ganz pur genießen. Es gibt auch einige ganz typische Produkte, mit denen man Kaviar exzellent kombinieren kann. Kartoffeln passen hervorragend, Ei natürlich, Fisch und vor allem hilft eine wirklich gute Crème fraîche, die Aromen weiter zu unterstützen.

Für die neue Imperial Caviar Website konnte ich Freund und Kochbuchautor Stevan Paul für die Umsetzung von zehn wirklich einfachen Grundrezepten gewinnen. Einge Beispiele aus der gemeinsamen Session, bei der ich die Arbeit hinter der Kamera übernommen habe, sind hier verlinkt.

Pellkartoffeln mit Kaviar und Dill-Schmand

Frühstücksei mit Imperial Caviar und gebuttertem Toast

Kaviarkonfekt Nippon

Austern mit Kaviar, Dill, Schnittlauch Gurke und Buttermilchschaum

Kartoffelcreme mit Kaviar

Spaghettini in Rahm mit Kaviar

Die besten Kaviar Rezepte der besten Foodblogs

Rechtzeitig zum Launch des neuen Shops habe ich mit einigen der führenden deutschen Foodblogs Kontakt aufgenommen und die lieben Kollegen um kreative Ideen rund um Kaviar gebeten. Und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, auch noch einen Klassiker der deutschen Kulinarik zuzubereiten. Aus dieser Zusammenarbeit sind unter anderem die folgenden großartigen Ideen und Rezepte entstanden, die Kaviar stets neu interpretieren und inszenieren.

Culinary Pixel:

Kartoffelpüree mit Imperial Caviar Auslese, brauner Butter & Kardamom

Seelenschmeichelei:

Kaviar Benedict

Cookingaffair:

Kaviar, Birne, Topinambur und Liebstöckel

Highfoodality:

Lachs mit Misospinat und Kaviar

Highfoodality:

Kohlrabi, Haselnuss, Kaviar

Mein Rezept:

Rinderfilet Tatar Torte mit Imperial Auslese Kaviar

Die beste Zeit für Kaviar ist jetzt!

Wann ist nun die beste Zeit, um Kaviar zu bestellen und zu genießen? Grundsätzlich eigentlich immer! Und zu jedem besonderen Anlass. Ein besonderer Anlass kann ja auch sein, dass man etwas exzellenten Kaviar im Haus hat. In der Tat ist aber die Zeit rund um Weihnachten und Silvester traditionell die Hochzeit des Kaviars. Das liegt natürlich an den Feiertagen und den vielen Gelegenheiten ausgiebig und kulinarisch zu schwelgen. Es liegt aber auch daran, dass in den kalten Monaten des Jahres die Qualität des Kaviars noch etwas besser ist. Das Wasser ist kälter, die Fische sind etwas langsamer unterwegs. Das sind zwar nur Nuancen, aber Kenner spüren diesen feinen Unterschied.

Das Imperial Caviar Gewinnspiel

Wer jetzt Lust auf etwas Imperial Caviar hat ist natürlich herzlich eingeladen im neuen Shop zu stöbern. Mit etwas Glück kann man allerdings auch eine 125g Dose Imperial Auslese in der edlden Geschenkverpackung gewinnen. Einfach über den folgenden Link zum Imperial Caviar Newsletter anmelden. Unter allen Anmeldungen von Kochfreunde.com wird bis zum 28.12.2020 ein/e Gewinner/in gezogen und erhält die kostbare Dose noch rechtzeitig zu Silvester.