von Redaktion am 4. November 2019

Der neue Gault & Millau Guide für 2020 ist ab sofort verfügbar. Gleich vier neue Köche steigen in die 19 Punkte Wertung auf! Und: Chefredakteurin Patricia Bröhm entdeckt einen Wandel in der deutschen Küche: „Vor allem die junge Generation kocht mit einem geschärften Bewusstsein für die Endlichkeit der Ressourcen. Und orientiert sich zunehmend an dem, was für unsere Großeltern und Urgroßeltern selbstverständlich war. Eine Küche, die die Schätze heimischer Natur hochachtet, die Saison respektiert und alles vom Tier und von der Pflanze verwendet, was essbar ist, bis hin zu den lange verschmähten Innereien und zu den Gemüsestrünken, in denen der geballte Geschmack sitzt”.

Koch des Jahres 2020: Tohru Nakamura

Für seine „Küche, die ein Tor zu einer neuen kulinarischen Welt öffnet“, kürt der Guide Tohru Nakamura, 36, vom Restaurant „Werneckhof by Geisel“ in München zum „Koch des Jahres“. Gault&Millau-Chefredakteurin Patricia Bröhm in ihrer Laudatio: „Als Sohn einer deutschen Mutter und eines japanischen Vaters verinnerlichte er von klein auf in München und Tokio zwei kulinarische Welten. Heute erleben seine Gäste, wie er europäische Avantgarde mit den Geheimnissen der traditionellen japanischen Küche zu etwas ganz Neuem webt, befeuert von hoher kulinarischer Intelligenz.“

Für solche Gerichte erhält Nakamura erstmals 19 von 20 möglichen Punkten. Sie stehen in dem Guide, der nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, für „prägende Küche, führend in Kreativität, Qualität und Zubereitung“.

Die weiteren Auszeichnungen des Gault&Millau 2020

  • Gastgeber des Jahres: David Breuer von der „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn
  • Aufsteiger des Jahres: Christian Eckhardt vom „Purs“ in Andernach bei Koblenz:
  • Entdeckung des Jahres: Dustin Dankelmann vom „959“ in Heidelberg
  • Sommelier des Jahres: Nina Mann vom „Victor’s Fine Dining by Christian Bau“ in Perl/Saarland
  • Pâtissier des Jahres: Marco D’Andrea vom Hotel „The Fontenay“ in Hamburg
  • Gastronom des Jahres: Günther Jauch von der „Villa Kellermann“ in Potsdam

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!!

Den Gault & Millau Restaurantführer 2020 online bestellen

Die aktuelle Ausgabe des Gault&Millau Guides für 2020 können Sie direkt bei unserem Partner Amazon.de bestellen.

Gault&Millau Restaurantguide Deutschland 2020
  • Herausgeber: ZS Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (05.11.2019)
  • Broschiert: 704 Seiten

Den Gault & Millau Weinguide 2020 online bestellen

Die aktuelle Ausgabe des Gault&Millau Guides für 2020 können Sie direkt bei unserem Partner Amazon.de bestellen.

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020
  • Herausgeber: ZS Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (05.11.2019)
  • Broschiert: 1088 Seiten

Alle Restaurants mit 19,5 Punkten

Koch
Haus Ort
Torsten MichelSchwarzwaldstube Baiersbronn
Christian JürgensRestaurant Überfahrt Christian Jürgens Rottach-Egern
Sven ElverfeldAqua Wolfsburg
Joachim WisslerVendôme Bergisch-Gladbach
Clemens RambichlerWaldhotel Sonnora Wittlich/Dreis
Christian BauVictor's Fine Dining by christian bau Perl
Klaus ErfortGästeHaus Klaus Erfort Saarbrücken
Tim RaueRestaurant Tim RaueBerlin

Alle Restaurants mit 19 Punkten

Koch
Haus Ort
Christoph RüfferRestaurant HaerlinHamburg
Peter Maria SchnurrFalcoLeipzig
Hans Stefan SteinheuerSteinheuers RestaurantBad Neuenahr-Ahrweiler
Claus-Peter LumppHotel BareissBaiersbronn
NEU: Kevin FehlingThe TableHamburg
NEU: Jan HartwigAtelierMünchen
NEU: Michael Kempf und Joachim Gerner Facil Berlin
NEU: Tohru NakamuraWerneckhof by GeiselMünchen

Alle Restaurants mit 18 Punkten

RestaurantOrt
Gourmet Restaurant Friedrich FranzBad Doberan
Restaurant HORVÁTHBerlin
Lorenz Adlon EsszimmerBerlin
Restaurant reinstoffBerlin
Hotel & Restaurant Ole DeeleBurgwedel
L.A. JordanDeidesheim
Luce d’OroSchloss Elmau
Restaurant LafleurFrankfurt a.M.
Restaurant SchwarzensteinGeisenheim
Meierei Dirk LutherGlücksburg
Le MoissonnierKöln
Restaurant OpheliaKonstanz
Restaurant OPUS VMannheim
EssZimmerMünchen
Hotel Königshof München
Restaurant TantrisMünchen
Werneckhof München
Rüssels LandhausNaurath/Wald
Essigbrätlein Nürnberg
hotel.restaurant.weinhaus.schanz,Piesport
Bodendorf’s restaurantSylt
Söl’ring HofSylt
BECKERS Hotel & RestaurantTrier
Courtier RestaurantWangels
NEU: PursAndernach
NEU: ButtRostock
NEU: Le CerfÖhringen

Neu mit 17 Punkten

Auf 17 Punkte steigern sich Tobias Bätz vom „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ in Wirsberg (Franken), Silio del Fabro vom „Esplanade“ in Saarbrücken, Dirk Gieselmann vom „Pauly-Saal“ in Berlin, Daniel Gottschlich und Erik Schmitz vom „Ox&Klee“ in Köln, Martin Herrmann vom „Le Pavillon“ in Bad Peterstal (Schwarzwald), Thomas Kellermann von den „Dichterstub‘n“ in Rottach-Egern, Dirk Maus vom „Gourmetrestaurant Dirk Maus“ in Heidesheim bei Mainz, Alexander Müller vom „17fuffzig“ in Burg (Spreewald), Oliver Röder und Filip Czmok vom „Bembergs Häuschen“ in Euskirchen (Eifel), Gregor Ruppenthal vom „Marly“ in Mannheim, Kai Schneller und Carsten Müller von der „Silberdistel“ in Ofterschwang (Allgäu), Max Strohe vom „Tulus Lotrek“ und Dylan Watson-Brawn vom „Ernst“ in Berlin.

Die Geschichte des Gault&Millau

Der Gault&Millau ist ein nach seinen Herausgebern, den französischen Journalisten Henri Gault und Christian Millau, benannter und neben dem Guide Michelin der einflussreichste Restaurantführer. 1969 wurde er erstmals in Frankreich aufgelegt. Er vergibt die Gault&Millau-Punkte, die in die berühmte Hauben-Bewertung der Restaurants münden. Er liefert neben der Bewertung, anders als der Guide Michelin, auch eine ausführliche Beschreibung der Restaurants. Aktuell gibt es den Gault&Millau in zwölf Ländern, u.a. in Frankreich, Niederlande, Österreich, Marokko, Japan und Australien. Weitere zehn Länder folgen in kürzester Zeit, wie etwa Großbritannien, Italien, Spanien und Südafrika.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API